Meilensteine in der Geschichte der LKW Kitzingen

Woher wir kommen, wie wir entstanden sind, was uns ausmacht.

Ein Unternehmen entsteht nicht einfach so. Es wird gebaut, geformt, mit Leben gefüllt, über den grünen Klee gelobt und hart kritisiert. Es überlebt, hat Erfolg, entwickelt sich und wächst. Stück für Stück, Mitarbeiter für Mitarbeiter, Idee für Idee, Jahr für Jahr. Die Energieversorgung ist eine sehr schnelllebige Branche. Neue Technologien, die Energiewende, Innovationen, Ökologie – die LKW Kitzingen wächst mit all diesen Themen. Nicht unbedingt immer in der Zahl der Mitarbeiter. Aber immer wieder über sich hinaus.  

Begleiten Sie uns ein Stück. Von unseren Anfängen bis heute – und weiter.

 

2015Beginn des Neuausbaus des Trinkwasserbrunnens M7
2014 Neuausbau der Trinkwasserbrunnen M5 und M6
2013Erhöhung der Beteiligung an der Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG., Hamburg
2012

Dreifach-Jubiläum bei der LKW: 150 Jahre Erdgas100 Jahre Strom und 90 Jahre LKWBeteiligung an der Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG., Hamburg
2011

Eröffnung der ersten Stromtankstelle in Kitzingen Beteiligung an der VR erneuerbare Energien eG & Co. Kitzingen 2011 KG 
2010

Gründung der VR erneuerbare Energien eG & Co. Kitzingen Solar 2010 KG durch die VR erneuerbare Energien eG Kitzingen
2009

Mitbegründung (Gründungsmitglied) der VR erneuerbare Energien eG Kitzingen Die LKW beteiligt sich am Thüga-Kauf durch den KOM9-Verbund (mit 45 weiteren Stadtwerken)
2006Abzug der US Streitkräfte und Einstellung der Wärmelieferung
2005Aufbau Erdgasversorgung Rödelsee Fertigstellung/Inbetriebnahme Brunnen Tännig C
2004

Kooperationsvertrag mit der Gemeinde Rödelsee über die technische Betriebsführung des Trinkwassernetzes
2002Aufbau Erdgasversorgung Marktsteft
2001

Kooperationsvertrag mit der Stadt Mainbernheim über die technische Betriebsführung des Trinkwassernetzes Glättung des Stammkapitals auf 8,2 Mio €
2000Aufbau Erdgasversorgung FröhstockheimÜbernahme Stromversorgung Repperndorf
1997

Erhöhung des Stammkaptials auf 16,0 Mio DMAufbau der Erdgasversorgung SchwarzachBegehung des 75-jährigen Geschäftsjubiläums
1996

Aufbau Erdgasversorgung KleinlangheimAtzhausen und DüllstadtInbetriebnahme Druckerhöhungsstation „P1“ in der Kitzinger Schützenstraße
1995Erhöhung des Stammkapitals auf 14,0 Mio DM Übernahme Stromversorgung Hoheim
1993

Aufbau Erdgasversorgung Segnitz
Übernahme Stromversorgung Hohenfeld Inbetriebnahme Umspannwerk Flugplatzstraße
1992Aufbau Erdgasversorgung Obernbreit
1991 Inbetriebnahme Denitrifikationsanlage Erhöhung des Stammkapitals auf 12,5 Mio DM
1990Aufbau Erdgasversorgung Marktbreit
1987

Aufnahme der Wärmelieferungen an US-Streitkräfte Aufbau Erdgasversorgung Sulzfeld und Schwarzenau
1985Aufbau Erdgasversorgung Dettelbach
1984

Aufbau Erdgasversorgung Repperndorf und Iphofen
Übernahme Stromversorgung Sickershausen
1982Aufbau Erdgasversorgung Hoheim und Hohenfeld
1980Fertigstellung des Wasserhochbehälters auf dem Eselsberg, Fassungsvermögen 4.100 m³
1979


Verkauf der Straßenbeleuchtungsanlagen an die Stadt Kitzingen 
Aufbau Erdgasversorgung SickershausenMainsondheimMainbernheimMainstockheim und Buchbrunn
1978

Übernahme Wasserversorgung Repperndorf und Hohenfeld
Aufbau Erdgasversorgung Albertshofen
1977Wasserlieferungsvereinbarung mit Buchbrunn
1975Übernahme der Wasserversorgung Sickershausen
1974Übernahme der Wasserversorgung Hoheim
1964Einstellung der Kokereigas-Erzeugung, Aufnahme des Ferngasbezuges
1922Gründung der LKW Kitzingen GmbH, Stammkapital 150.000 RM
1912Einführung der Elektritzität
1892Verpachtung an die Thüringer Gasgesellschaft, Leipzig
1862Bau des Gaswerks